25.01.2011 in Freiheit & Sicherheit von SPD Gera

Gemeinsame Pressemitteilung zum Holocaustgedenktag am 27.Januar

 

„Der Schoß ist fruchtbar noch aus dem es kroch“ Dieses bekannte Zitat von Bertold Brecht aus dessen Kriegsfiebel von 1955 beschreibt leider die Realität auch im Jahr 2011 in unserem Land und unserer Stadt. Deshalb sind Gedenktage wie der Holocaustgedenktag so wichtig, damit die Erinnerung an die Verbrechen des Nazi-Regimes niemals aus dem öffentlichen Bewusstsein verschwindet. Am 66. Jahrestag der Befreiung der Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee mahnen uns die Millionen Opfer des Völkermords, die der Faschismus zu verantworten hat, alles zu tun, damit sich dieses niemals wiederholt.

 

14.09.2010 in Freiheit & Sicherheit von SPD Gera

Atomkraft – Nein danke!

 

Aufruf zu Beteiligung an Berliner Groß-Demo gegen Atomkraft

Am kommenden Samstag, den 18.09.2010, findet in Berlin eine Großdemonstration gegen die Pläne der schwarz-gelben Bundesregierung statt. CDU/CSU und FDP haben beschlossen, die Laufzeiten der deutschen Atomkraftwerke massiv zu verlängern.

 

29.08.2009 in Freiheit & Sicherheit von SPD Gera

Presseerklärung: SPD Gera ist entsetzt über menschenverachtende Wahlwerbung der Nazis

 
Geraer Bürger_innen dekorieren einen bunten Zaun, um den Nazis keinen Raum für ihre Propaganda zu geben

In der Stadt Gera sind Wahlplakate der NPD zu sehen, die eine Rostbratwurst und einen Menschen gegenübergestellt zeigen. Hiermit will die NPD augenscheinlich klarstellen, wer als echter Thüringer anzusehen sei.

Für die SPD sind solche Wahlwerbungen für den Thüringer Landtag nicht nur Ausdruck eines schlechten Geschmacks, sondern sie stellen auch die Gesinnung dar, die sich dahinter aufzeigt. Wer so für seinen Einzug in den Thüringer Landtag wirbt, zeigt, dass er von Menschenwürde nichts hält und jeden diskriminiert, der ihm nicht genehm ist.

 

05.07.2009 in Freiheit & Sicherheit von SPD Gera

11.07.2009 Gera bunt, tolerant und weltoffen!

 

Die SPD Gera ruft zur Teilnahme bei "Gera bunt, tolerant und weltoffen" auf! "Nur mit einem breiten gesellschaftlichen Bündnis werden wir den Nazis zeigen, dass sie in unserer Stadt keinen Platz haben. Gera muss durch seine Vorzüge wie beispielsweise Kunst und Kultur bundesweit bekannt werden, nicht durch Rechtsextremismus. Wir wollen keine Toleranz für Intoleranz!", so die stellvertretende Kreisvorsitzende Sigrid Müller.

 

Mitglieder der SPD-Fraktion



Heiner Fritzsche, Monika Hofmann (Vorsitzende) und Tilo Wetzel.

 

Kontakt

Geschäftsstelle der SPD-Fraktion
Rathaus, Raum 110
Geschäftsführerin: Dana Wetzel-Krüger
Telefon: (0365) 838 1540

E-Mail: info@SPD-Fraktion-Gera.de

Postanschrift
SPD-Fraktion Gera
Kornmarkt 12
07545 Gera